Startseite | Kontakt | AGB | Datenschutz
reiseartikel

Ålesund - Reisen nach Norwegen

Der größte Fischereihafen von Norwegen (42.000 Einwohner) erstreckt sich über mehrere Inseln an der Mündung des Storfjord, die untereinander mit Brücken, seit kurzem auch durch Tunnel, verbunden sind. Passagiere eines Hurtigrute-Schiffes haben in Ålesund zweieinhalb Stunden Aufenthalt. Die reichen aus, um mit dem Taxi auf den Aksla zu fahren, den 189 Meter hohen Berg im Zentrum und über 418 Stufen wieder hinunter zusteigen.

Wer mehr Zeit hat, sollte sie nutzen. Aus der „Fjellstu, einem leidlich guten Selbstbedienungsrestaurant in 170 Meter Höhe, bietet sich ein traumhafter Panoramablick bis zu den Sunnmore-Alpen. Wie Spielzeug liegt einem das Städtchen zu Füßen mit seinen typischen, schwarz gerahmten Schieferdächern über Kontor- und Speicherhäusern, dem geschäftigen Hafen mit Werften und Fischfabriken, Kuttern und Fähren. Ålesund brannte 1904 weitgehend ab. Über 10.000 Bewohner wurden durch das Feuer obdachlos. Die Stadt wurde im Jugendstil wiederaufgebaut. Als Dank für die großzügigen Geldmittel, die Kaiser Wilhelm für den Wiederaufbau zur Verfügung stellte, benannte Ålesund eine Straße nach ihm und setzte ihm im Stadtpark einen Gedenkstein.

Für Urlauber hübsch anzuschauen, ist das kleine Aquarium. Alle Fische wurden in norwegischen Gewässern gefangen! Sie werden täglich von einem Taucher gefüttert. Außerdem sehenswert: das Ålesund Museum im Zentrum sowie zwölf Kilometer außerhalb das Sunnmöres Museum, ein Freilicht-Volkskundemuseum für die Region. In Ålesund halten die Nord gehenden Hurtigrutenschiffe im Sommer zweimal pro Tag. Ålesund ist ein Ausgangsort für Touren zum Geirangerfjord, für eine Fahrt über den Trollstigen und für einen Tagesausflug auf die Vogelinsel Runde. Etwa 200 verschiedene Vogelarten wurden dort beobachtet, ungefähr 300.000 Möwen und 40.000 Papageientaucher brüten dort.

Autor: Erich Hartmann



Weitere Reiselink`s finden Sie in unseren Reise-Webtipps.